***Aktuelles***


4. November 2019

Aktuelle Infos von unseren Projektpartner*innen aus JINWAR

WOMEN’S STRUGGLE TO DEFEND LIBERATED LAND

Since the 9th of October 2019 systematic attacks and attempts of genocide have continued against the Kurdish, Arab, Armenian and Syriac population of North and East Syria. This occupation is a direct attack on the democratic, social institutions and the democratic self-governance of the people. Those brutal attacks carried out by the Turkish army and jihadist proxy forces are taking place under the command of Turkish terrorist leader Erdogan. Read more...


Oktober 2019

Umbenennung des Heilkräutergartens in

"Hevrin Khalaf"

In Gedenken an unsere Freundin und inspirierende Politikerin, die am 12.10.19 in Rojava, während des aktuellen Krieges ermordet wurde haben wir den sich im Aufbau befindenden Heilkräutergarten unbenannt.

 

Von nun an trägt er den Namen: "Hevrin Khalaf“

 

Gestern, am 19.10.19 wurden die Vorbereitungen unseres Heilkräutergartens abgeschlossen und mit einer Fotoausstellung eröffnet. Der Heilkräutergarten ist ein Partner*innenprojekt mit dem Frauendorf Jinwar in Rojava. Im Frühling 2020 wollen wir mit der Bewirtschaftung von Heilkräutertees nach alten Rezepten aus der Region Rojava beginnen. Diese sind meist mündlich über Generationen von Frauen* an Frauen* weitergegeben worden und gehören zu alternativen Heilungsmethoden.

 

Das Grundstück befindet sich auf dem Jacobi-Friedhof in Berlin-Neukölln und hat eine Fläche von ca. 500m2. Neben dem Anbau und der Bewirtschaftung der Heilkräuter gibt es Platz für gemeinsame Treffen, für politischen Ausstausch, kreative Arbeit und für Wissenstransfer zwischen Jinwar und Berlin.

 

Wir danken allen Unterstützer*innen und Interessierten, die während der Vorbereitungen des neuen Gartens und gestern bei der Ausstellungseröffnung dabei waren!

 

Nachdem wir unsere ersten beiden Hibiskussträucher zusammen eingepflanzt haben, gab es eine Liveübertragung mit der Mutter der gefallenen Hevrin Khalaf. Wir sind erschüttert, gerührt und erst Recht entschlossen, weiterhin gemeinsam an unserer Utopie einer freien Gesellschaft festzuhalten.

 

Wir schliessen uns allen Frauenbewegungen weltweit an und möchten unsere aufrichtige Solidarität mit unseren mutigen Schwestern und Genossinnen in Rojava zum Ausdruck bringen.

 

- Flamingo e.V. -

 

Mehr Infos über das Projekt hier

 

Einen Artikel über die Eröffnung gibt es hier zu lesen.


Oktober 2019

Das Material für die Vorbereitung des Heilkräutergartens wurde gefördert durch:


Oktober 2019

Telegram Info Channel RiseUp4Rojava

Unter diesem Link könnt ihr auf eurem Smartphone der Telegram Gruppe "Alle zusammen gegen den Faschismus - #riseup4rojava" eintragen. In dieser Gruppe werden innterhalb der kommenden Tage und Wochen Aktionen gegen den türkischen Angriffskrieg auf Nordsyrien angekündigt werden:

 

www.t.me/riseup4rojava


Oktober 2019

Angriff der Türkei auf Rojava

Infos von unseren Projektpartner*innen in JINWAR

Dear friends of JINWAR,

we, the women and children from the free women’s village JINWAR in Northern Syria, write this letter to you, who were in contact with us or had the oportunity visit us. During your time here you could get to know us, our village, and our daily life. You could see what we have built up: the houses made of clay, in which we live together, the school, the healing center for natural medicine which is supposed to be opened soon, our bakery, the garden, the fields, all the trees, which grow bigger and bigger and all of all our common life, far away from oppression and violence, based upon our will to live together as free women and children.

 

Weiterlesen...


Oktober 2019

Unterstützt die Menschen in Rojava!

SOLI-KAMPAGNE FÜR DEN KURDISCHEN ROTEN HALBMOND

 

Wer die Menschen in Rojava unterstützen möchte, kann für die Soli Kampagne für den Kurdischen Roten Halbmond spenden, wir leiten die Spenden direkt weiter!

 

Entweder über das Konto von

Flamingo e.V. , DE45 43060967 1179019100 bei der GLS Bank

Betreff: "Rojava"

 

oder direkt über die Spendenplattform

 

PETITION

 

Als erste Reaktion auf den Angriff der Türkei hat medico International eine Petition aufgesetzt.
Bitte verbreitet sie weiter & teilt sie in eure Kreise!


August 2019

Einladung zum Nachbarschaftsfest

am 21.09. 12-17h bei Flamingo e.V.

- mit Kinderprogramm

- Free Flohmarkt mit Baby- und Kinderkleidung und Spielzeug
- Kaffee und Kuchen

 

in der Stuttgarter Str. 61 in 12059 Berlin

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

 

 


August 2019

Einladung zum Vernetzungstreffen

zum Projekt Frauen*-Heilkräutergarten-Mala Jîn

am 14.08. 16:30h bei Flamingo e.V.

Das Projekt Mala Jîn von Flamingo e.V. - Netzwerk für geflüchtete Frauen und Kinder - ist

im engen und regelmäßigen Austausch mit den Frauen vor Ort. Es soll ein

Kooperationsprojekt zwischen Mala Jîn Berlin und Jinwar, dem Frauendorf in Rojava,

sein.

Auf beiden Seiten steht der Heilkräutergarten im Mittelpunkt. Der Heilkräutergarten in

Jinwar sowie die Bewirtschaftung haben bereits angefangen. In Berlin wird derzeit noch

nach einem passenden Garten gesucht. Geplant ist der Beginn der Bewirtschaftung für

Anfang 2020...

 

Weiterlesen...

 

Interessierte sind herzlich eingeladen!


Juli 2019

Neue Beratungszeiten der kostenlosen Rechtsberatung

Die Beratung in Asyl-und Aufenthaltsrecht mit Beraterinnen der Refugee Law Clinic findet jeden Dienstag vormittag zwischen 10-12h statt (nur mit Termin). Weiterlesen...


Juni 2019

Einladung

Frauen* Delegation aus Derik (Rojava) zu Besuch bei Flamingo e.V.

Am 17.06.2019 um 16 Uhr

Stuttgarter Strasse 61 in Neukölln

 

Schwerpunkt des Treffens wird das Thema "Alternatives Gesundheitssystem" sein.

 

Das Partner*innen - Projekt "Frauen*-Heilkräutergarten-Mala Jîn" von Flamingo und dem Frauendorf Jinwar in Rojava soll diskutiert werden.

 

Wir freuen uns sehr auf Interessierte!

 

Mehr über das Projekt hier


Juni 2019

SUPPORT-ABO STIMME MAGAZIN


Juni 2019

Projektstart

Kollektiv Aktiv

In dem Projekt mit einer Laufzeit von zunächst 10 Monaten (Juni 2019 bis Januar 2020) werden informelle kleine Gruppen unterstützt, um möglichst schnell und unkompliziert ihre Ziele zur Unterstützung von geflüchteten Frauen* umzusetzen.

 

Durch Einzelberatungen (Termin unter mail[at]flamingo-berlin.org) und durch regelmäßig stattfindende Vernetzungstreffen sowie durch die kostenlos zur Verfügung gestellten Büro- und Seminarräume. Zusätzlich unterstützen wir bei der Öffentlichkeitsarbeit, bieten an, Träger für eigenständige, kleinere Projekte zu sein und vermitteln Sprachmittler*innen.

Das Projekt wird gefördert durch die Bürgerstiftung Neukölln


18. März 2019

EINFÜHRUNGSWORKSHOP ZUR WOHNUNGSSUCHE

AM 13.04.19 um 14h

Am 13.04.19 wollen wir Euch herzlich einladen an dem Workshop zum Thema Wohnungssuche bei geflüchteten Menschen teilzunehmen.

 

Der Workshop richtet sich an Unterstützer*innen geflüchteter Frauen*, die auf der Suche nach einer Wohnung in Berlin sind.

Der Workshop will leitfadenartig einen Überblick über den Prozess der Wohnungssuche geben und beantwortet dabei Fragen nach der Vorgehensweise, nach erforderlichen Unterlagen und nach geeigneten Anlaufstellen bei der Wohnungssuche, uvm.

 

Der Workshop ist kostenlos und findet

am 13.04.19 um 14 Uhr bei Flamingo e.V. , Stuttgarter Str 61, 12059 Berlin-Neukölln statt

Anmeldungen bitte unter: safenest[at]flamingo-berlin.org


13. März 2019

Demo gegen die kommende Asylrechtsverschärfung

am 30. März - 14 Uhr an der Oberbaumbrücke

Für sichere Häfen und solidarische Städte: #SeehoferWegbassen

 

Vor einigen Wochen hat Seehofers Innenministerium mit dem Entwurf für das ‚Geordnete-Rückkehr-Gesetz‘ eine neuerliche, heftige Verschärfung des Asylrechts angekündigt. Unter anderem sind darin massive Verschärfungen für geduldete Geflüchtete und eine Ausweitung der Abschiebehaft bei Einschränkung der richterlichen Überprüfung und die Inhaftierung in regulären Gefängnissen vorgesehen.

 

Außerdem wird die solidarische Zivilgesellschaft direkt angegriffen, indem jenen Freiheitsstrafen drohen, die die Vollstreckung einer Abschiebung beeinträchtigen, indem sie zum Beispiel Abschiebetermine bekanntgeben. Schritt um Schritt wird weiter an den Resten des Asylrechts geschleift!

 

Umso wichtiger ist es, dass wir der solidarischen, antirassistischen und vielfältigen Gesellschaft Ausdruck verschaffen. So sehr die solidarische Zivilgesellschaft angegriffen wird, so laut sollten wir sagen, dass wir damit nicht einverstanden sind! Jetzt ist einmal mehr der Zeitpunkt, das zu tun!

 

Am 30. März wollen wir bunt, wütend, gut gelaunt, mit scharfer und lauter Kritik und lauter Musik auf die Straße gehen!

 

Viel mehr Infos findet ihr auf www.seebruecke.org und Facebook

24. Januar 2019

Wir suchen Patinnen

 Flamingo e.V. sucht ab sofort zwei ehrenamtliche Patinnen:

  • für eine schwangere französisch sprechende geflüchtete Frau*, die dringend Unterstützung und einen sicheren Ort zum Wohnen sucht
  • für eine geflüchtete Frau* mit einem Baby, die französisch und portugiesisch spricht

Wenn Du Dir vorstellen kannst eine der Patenschaften zu übernehmen melde Dich gerne unter mail[at]flamingo-berlin.org


August 2018

Health Care Network for Rojava

Vernetzungstreffen am 23.09.2018

Flamingo e.V. und das Health Care Network möchten euch gerne zum dritten Vernetzungstreffen am 23.09.2018 um 12:00 Uhr einladen.

 

Für die, die das Health-Care Network noch nicht kennen: Wir haben uns vor nicht all zu langer Zeit zusammen gefunden, weil wir von den revolutionären und basisdemokratischen Entwicklungen des Gesundheitssystems in Rojava/Nordsyrien inspiriert waren, und einen Weg finden wollten, uns solidarisch zu beteiligen. Wir arbeiten aktuell an zwei konkreten Projekten: Zum einen arbeiten wir an einer Broschüre, welche die ideologischen sowie praktischen Hintergründen des Gesundheitssystems erläutert. Zum anderen arbeiten wir an einer Spendenkampagne für den infrastrukturellen Aufbau in Nordsyrien. Wir sehen neue feministische Ansätze und Ideen für die medizinische Versorgung in Rojava, von denen wir lernen können und welche wir unterstützen wollen.

Wir möchten euch gerne ein Update geben, was seit dem letzten Vernetzungstreffen passiert ist und weiter mit euch diskutieren, wie wir unsere Zusammenarbeit weiterhin gestalten können.

In unserem Netzwerk arbeiten Menschen mit sowie ohne medizinische Vorkenntnisse. Teil davon ist das „Solidarity network with women* in Rojava“ von Flamingo e.V., dessen Schwerpunkt ist, sich mit den Frauen* vor Ort zu solidarisieren und aus politisch-feministischer Sicht auf allen Ebenen zu unterstützen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Das Treffen wird am 23.9.2018 von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr in den Räumen von Flamingo e.V. stattfinden. Die Adresse ist Stuttgarter Straße 61 in Berlin-Neukölln.

 

Falls ihr noch Fragen habt, schreibt uns gerne eine E-Mail an mail(at)flamingo-berlin.org

Wir freuen uns auf euch! Viele Grüße vom Health Care Network